Juan Cabanilles: Opera omnia, Band II

In Band II der Opera omnia des JOAN BAUTISTA JOSÉ CABANILLES Y BARBERÀ (1644-1712), herausgegeben 1933 durch Institut d’Estudis Catalans: Biblioteca de Catalunya, Barcelona in der Reihe Publicacions del Departament de Música VIII findet man fast alle freien und Variationsformen, die nicht, wie die Tientos, an die Liturgie der katholischen Kirche gebunden sind und zu Beginn noch vier Tientos.

Ich werde im folgenden Beitrag diese Orgelstücke geordnet nach Typ auflisten und sie nach und nach mit den YouTube-Videos meiner Interpretationen dieser Stücke verlinken.

Weiterlesen

Juan Cabanilles: Tiento I,19 de falsas sexto tono

aus: Opera omnia des JOAN BAUTISTA JOSÉ CABANILLES Y BARBERÀ (1644-1712) Band I, Nr. 19
herausgegeben 1929 durch Institut d’Estudis Catalans: Biblioteca de Catalunya, Barcelona
in der Reihe: Publicacions del Departament de Música VIII

Im Tiento Nr. 19 (I, S. 122, Takt 28-66) findet sich eine Passage, die 3 Unterdominant-Modulationen einer 8-taktigen Formel enthält. Die Grundformel selbst ist motivisch imitierend gestaltet und wird wiederum bei den Wiederholungen so variiert, daß man glauben könnte, es handle sich hier um einen motivisch verarbeiteten Abschnitt. Selbst die Baßstimme weist kleine Veränderungen auf. Weiterlesen

Juan Cabanilles: Tiento I,18 lleno quinto tono

aus: Opera omnia des JOAN BAUTISTA JOSÉ CABANILLES Y BARBERÀ (1644-1712) Band I, Nr. 18
herausgegeben 1929 durch Institut d’Estudis Catalans: Biblioteca de Catalunya, Barcelona
in der Reihe: Publicacions del Departament de Música VIII

Eine große Zahl der Tientos llenos von Cabanilles (Nr. 3, 6, 16, 18, 23, 35, 37, 38, 50, 55, 63, 65, 68, 70) bestehen aus einer akkordischen Einleitung oder Laufwerk und mehreren kurzen oder längeren Abschnitten mit häufigem Tempo- und Rhythmus-Wechse, der allerdings nicht immer durch Mensurzeichen gekennzeichnet ist. Weiterlesen

1 2 3 4 5 35