Jan Dismas Zelenka: 6 Triosonaten ZWV 181 (bearbeitet für Orgel)

Die sechs Triosonaten ZWV 181 von Jan Dismas Zelenka habe ich mit Samples der Riegerorgel aus dem Großen Saal des Konzerthauses Wien (Vienna Konzerthaus Organ) eingespielt. Weiterlesen

G. F. Händel: „Concerto in the Oratorio of Judas Maccabaeus“ F-Dur HWV 334

Dieses Concerto in F-Dur, HWV 334 von G. F. Händel habe ich für Orgel solo bearbeitet und mit Samples der Riegerorgel aus dem Großen Saal des Konzerthauses Wien (Vienna Konzerthaus Organ) eingespielt. Weiterlesen

G. F. Händel: Orgelkonzert Nr. 15, d-moll, HWV 304

Dieses Orgelkonzert in d-moll, HWV 304 von G. F. Händel habe ich für Orgel solo bearbeitet und mit Samples der Riegerorgel aus dem Großen Saal des Konzerthauses Wien (Vienna Konzerthaus Organ) eingespielt. Weiterlesen

G. F. Händel: Orgelkonzert Nr. 14, A-Dur, HWV 296a

Dieses Orgelkonzert A-Dur HWV 296a von G. F. Händel habe ich für Orgel solo bearbeitet und mit Samples der Riegerorgel aus dem Großen Saal des Konzerthauses Wien (Vienna Konzerthaus Organ) eingespielt.

Ulf Brenken im Booklet zur CD cpo 777 854–2 „Georg Friedrich Händel (1685–1759) Piano Concertos Nos 13–16 HWV 295, 296, 304 & 305a after the original version for organWeiterlesen

G. F. Händel: Air mit Variationen aus der Suite E-dur HWV 430 (Grobschmied-Variationen)

Interpretation auf dem Softwareflügel „The Hammersmith Grand”:

F. Chrysander bemerkt zur Entstehung des Themas: „Auf eine Anregung ganz eigenthümlicher Art hat man diese Melodie zurück geführt, welche mit ihren fünf Variationen den Schuß der fünften Suite bildet. Sie ist bekannt unter dem Namen „Der harmonische Grobschmied“ und führt diesen Namen, weil Händel – so lautet die Erzählung – , als er eines Tages, in der Umgegend von Cannons spazierend, von einem Regenschauer überfallen wurde und in der Werkstatt des Grobschmieds und Kirchschreibers Powell Schutz suchte, hier nun muntern Schmied dieses Lied singen und auf dem Amboß ein Art von erklingender Grundharmonie dazu anschlagen hörte.“ Weiterlesen

G. F. Händel: Sinfonia B-Dur, HWV 339, bearbeitet für Orgel solo

Diese Sinfonia B-Dur HWV 339 für 2 Violinen und Basso continuo von G. F. Händel habe ich für Orgel solo bearbeitet und mit Samples der Riegerorgel aus dem Großen Saal des Konzerthauses Wien (Vienna Konzerthaus Organ) eingespielt. Weiterlesen

G. F. Händel: Musette Es-Dur HWV 324 für Orgel

Dritter Satz aus dem Concerto grosso g-moll, op. 6 Nr. 6, HWV 324

Diese Musette Händels, für Orgel bearbeitet von William Thomas Best, habe ich mit Samples der Riegerorgel im Großen Saal des Konzerthauses Wien (Vienna Konzerthaus Organ) eingespielt.

Diese elegische Musette beginnt mit einem düster-ernsthaften Hauptthema: Händel kreiert in der Originalkomposition eine einzigartige dunkle Textur aus Streichern in tieferer Lage über einem Bordunbass, der traditionellen Begleitung dieses Tanzes, die vom Bordun des Dudelsacks abgeleitet ist. Der düsteren Einleitung folgen temperamentvolle Dialoge zwischen Concertino und Ripieno. Diese elegische Stimmung (von Romain Rolland unverständlicher Weise als „leuchtender Traum von ländlichem Glück“ gepriesen) wird von einem leidenschaftlich bewegten c-Moll-Abschnitt mit Sechzehntel-Passagenwerk über die Rhythmen des Originalthemas in den Bläserbässen des Pedals abgelöst. Das Werk endet mit einer gekürzten Version des Dialogs aus dem zweiten Abschnitt. 

Nachts hören, was nie gehört wurde:
den hundertsten Namen Allahs,
den nicht mehr aufgeschriebenen Paukenton,
als Mozart starb, im Mutterleib vernommene Gespräche.

Günter Eich

 

G. F. Händel: „Zadok the Priest“, Coronation Anthem Nr. 1 für George II, HWV 258

Dieses Anthem, von G. F. Händel für Chor und Orchester komponiert, habe ich für Orgel bearbeitet und mit Samples der Riegerorgel im Großen Saal des Konzerthauses Wien (Vienna Konzerthaus Organ) eingespielt. Weiterlesen

G. F. Händel: Orgelkonzerte, bearbeitet für Orgel solo

Eine YouTube-Playlist aller zwölf Orgelkonzerte op. 5 und op. 7:

Bearbeitet für Orgel solo und in zwei Ausgaben herausgegeben von Clément Loret:

  • 6 Concertos pour orgue et orchestre de G. F. Hændel, (Op. 4) für Orgel alleine arrangiert und mit Points d’Orgue (Kadenzen) ergänzt.
  • 6 Concertos pour orgue et orchestre de G. F. Hændel, (Op. 7) für Orgel alleine arrangiert und mit Points d’Orgue (Kadenzen) ergänzt.

Diese Orgelkonzerte, von G. F. Händel für Orgel und Orchester komponiert, habe ich mit Samples der Riegerorgel im Großen Saal des Konzerthauses Wien (Vienna Konzerthaus Organ) eingespielt. Weiterlesen

J. S. Bach: Aus Liebe will mein Heiland sterben, Arie aus BWV 244

Orgelbarbeitung der Sopranarie:

Aus Liebe will mein Heiland sterben,
von einer Sünde weiß er nichts.
Daß das ewige Verderben
und die Strafe des Gerichts
nicht auf meiner Seele bliebe.

aus der Matthäus-Passion, BWV 244, von Johann Sebastian Bach. Diese Arie habe ich mit Samples der Riegerorgel im Großen Saal des Konzerthauses Wien (Vienna Konzerthaus Organ) eingespielt.

Registrierung:

  • Sopran: Vox humana 8′, Gedackt 8′, Reedpipe 4′, Quinte 2 2/3′, Unda Maris 8′.
  • Flauto traverso: Flauto traverso 8′.
  • Oboe di caccia: Oboe 8′, Rohrflöte 8′, Quintatoen 8′.

 

1 2 3 50