G. F. Händel: Carillon D-dur

Dies ist eine MIDI-Bearbeitung für Orgel mit Carillon-Effektregister  eines Stückes für Cembalo G. F. Händels: Carillon D-Dur aus „Zwölf Fantasien und vier Stücke“ (aus dem Nachlaß von H. G. Nägeli), HWV deest., herausgegeben von Georg Walter.

Visualisierung durch das mitlaufende Partiturfenster des MIDI-Sequenzers:

  • 1. Spur – Glockenspiel (Kontakt Factory Library)
  • 2. Spur – Glockenspiel (Kontakt Factory Library)
  • 3. Spur – Positif de Dos: Cromorne 8′ + PleinJeu IV (Orgelsamples der Concathédrale Notre-Dame-du-Bourguet zu Forcalquier)
  • 4. Spur – Positif de Dos: Larigot 1 1/3′, Doublette 2′, Flute 4′, Bourdon 8′ (Orgelsamples der Concathédrale Notre-Dame-du-Bourguet zu Forcalquier)
  • 5. Spur – Tubular Bells (Cakewalk TTS-1 – Roland-Soundmodul)
  • 6. Spur – Grand Orgue: Sifflet 1′  (Orgelsamples der Concathédrale Notre-Dame-du-Bourguet zu Forcalquier)
  • 7. Spur – Grand Orgue: Sifflet 1′  (Orgelsamples der Concathédrale Notre-Dame-du-Bourguet zu Forcalquier)

Hier war der Name des Stückes Auslöser für diese Fassung – ein musikalischer Spaß halt!

Übrigens kann man in Potsdam seit der Wende wieder das Spiel seines Carillon hören. Es gehört freilich nicht zur Orgel der Garnisonkirche, aber der Organist dieser Kirche hatte es zu spielen, wie ich heute in den Potsdamer Nachrichten im Artikel „Die klingende Stadt“ lesen konnte.

Das Video der ersten Fassung: Georg Friedrich Händel: Carillon D-Dur 

Frühlingsweg

Zen-Spruch:
Still sitzen
nichts tun
der Frühling kommt
das Gras wächst

Die Bilder zu diesem Video entstanden im Förster Staudengarten Potsdam-Bornim, die Musik auf meinem PC.
Mein genial 😉 erfundenes Oooooopus „Spring“ als MP3 mit Bitrate 320:

Meiner Schwester zum Geburtstag Weiterlesen

Die Pfaueninsel

Diese Berliner Havelinsel ist von meiner Wohnung aus in knapp einer halben Stunde mit dem Fahrrad zu erreichen. Die Pfaueninsel ist nach Park Babelsberg mein beliebtester Park, da sie urwüchsige Landschaft, die hier und da sogar an Urwald denken läßt, und sparsame Architektur harmonisch vereint. Meine Bilder beweisen das hoffentlich…

Weiterlesen

Babelsberg zum Zweiten

Ich habe den Galerien Neuer Garten und Park Babelsberg heute neue Bilder hinzugefügt. Dabei ist mir aufgefallen, dass zu einigen Bildern des Parks Babelsberg keine Erläuterungen bei Wikipedia zu finden sind, daher habe ich aus der Broschüre Der Park Babelsberg von 1984 (Autor: Heinrich Hamann) die Geschichte des Parkes kopiert und füge sie nun hier ein. Weiterlesen

Park Sanssouci

Nichts vermag den Charakter des preußischen Königs Friedrich II. besser zu charakterisieren als die Tatsache, dass er am gleichen Tage, als er den schlesischen Krieg mit dem Einfall in Böhmen eröffnete, eine Cabinetsorder erließ, in der er befahl, vor dem Brandenburger Tor in Potsdam nach einem von ihm genau vorgeschriebenen Plan den Königlichen Weinberg zu terrassieren. Das war am 10. August 1744. Weiterlesen

1 2