J. S. Bach: Trio in g-moll, BWV 584 / Anh. II 46

eingespielt mit Samples der Rieger-Orgel im Konzerthaus Wiens. 

Das Werk ist ein Orgel-Arrangement, das vermutlich nicht auf J. S. Bach zurückgeht. Es entstammt der vierstimmigen Tenor-Arie „Ich will an den Himmel denken“ aus der Kantate „Wo gehest du hin“ (BWV 166/2), bei der die vokale Tenor-Stimme weggelassen wurde.
Frühester Beleg ist eine Druck aus dem Jahre 1842 (in: G. W. Körner und A. G. Ritter: „Der Orgelfreund (…)“, S. 10f.
Neudedition: NBA KB I/12, S. 23-25″; Orgeltrios des 18. Jahrhunderts“, hrsg. von C. Albrecht, Leipzig 1986, S. 18-20
Quelle: https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00000666

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × 2 =