Buxtehude: Präludium g-moll BuxWV 148

Ich habe das Präludium g-moll BuxWV 148 von Dieterich Buxtehude mit Samples der Riegerorgel des Großen Saals im Konzerthaus Wien (Vienna Konzerthaus Organ) eingespielt.

Dieses Präludium folgt dem Muster: Intro, Fuge 1, kurze Überleitung, Fuge 2 und Chaconne über das Thema der zweiten Fuge. Die zweite Fuge habe ich deutlich langsamer eingespielt als man sie gemeinhin hört, mich erinnert ihr Thema an das Dies irae der katholischen Totenmesse, daher rührt meine unbedeutende Meinung, es handle sich um einen Klagegesang.

Das Präludium im folgenden Video habe ich mit Samples der historischen Orgel in Forcalquier eingespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − acht =