Deep Purple – April

War es gestern „Paint It, Black“ – kam mir nun heute „April“ (passend zum Monat) von Deep Purple in den Sinn. Auch dieses Lied verbindet mich mit einem Freund, der es als „Unvollendete“ (an Schubert denken, heißt an Schmerz denken 😉 ) bezeichnete. Schubert meinte: „Lieder sang ich nun lange, lange Jahre. Wollte ich Liebe singen, ward sie mir zum Schmerz. Und wollte ich Schmerz nur singen, ward er mir zur Liebe. So zerteilte mich die Liebe und der Schmerz“ (Aus Schuberts Mein Traum, 3. Juli 1822). Hier nun die MP3-Datei und das Musikvideo von Deep Purple:

Der Text des Songs von Deep Purple und meine deutsche Deutung:

April is a cruel time
And world looks in the shade as it slowly comes away
Still falls the April rain
And the valley’s filled with pain
And you can’t tell me quite why
As i look up to the grey sky
Where it should be blue
Grey sky where I should see you
Ask why, why it should be so
I’ll cry, say that I don’t know

Maybe once in a while I’ll forget and I’ll smile
But then the feeling comes again of an April without end
Of an April lonely as they come
In the dark of my mind I can see all too fine
But there is nothing to be done when I just can’t feel the sun
And the springtime’s the season of the night

Grey sky where it should be blue
Grey sky where I should see you
Ask why, why it should be so
I’ll cry, say that I don’t know
I don’t know


April ist eine schlimme Zeit
Denn selbst wenn man die trübe Sonne sieht
Scheint sich unsre Welt langsam im Schatten aufzulösen.
Ständig dieser Aprilregen! Er füllt
meine Niedergeschlagenheit mit neuem Schmerz
Und selbst du kannst mir nicht sagen warum
Ich ständig in einen grauen Himmel sehe
Der doch eigentlich blau sein sollte
In einen grauen Himmel, statt dass ich dich sehe.
Fragst du warum, warum es so sein muss
Kann ich nur bedauern und sagen: ich weiß es nicht.

Vielleicht werde ich irgendwann einmal vergessen und werde lächeln
Aber dann kommt wieder jenes Gefühl eines Aprils ohne Ende
Eines einsamen Aprils, wie er kommt
und meine Seele verdunkelt und merke ganz deutlich
Dass ich nichts tun kann, weil ich keine Sonne auf meiner Haut spüre
Und so wird mir der Frühling zur dunklen Jahreszeit.

Scheißgrauer Himmel, der blau sein sollte
Scheißgrauer Himmel, statt dass ich dich sehe.
Fragst du warum, warum es so ist
Kann ich nur bedauern und sagen, dass ich es nicht weiß,
Ich weiß es nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 4 =