Juan Cabanilles: Tiento 1,13 lleno cuarto tono

aus: Opera omnia des JOAN BAUTISTA JOSÉ CABANILLES Y BARBERÀ (1644-1712) Band I, Nr. 13
herausgegeben 1929 durch Institut d’Estudis Catalans: Biblioteca de Catalunya, Barcelona
in der Reihe: Publicacions del Departament de Música VIII

Die Nr. 13 baut auf ein ruhiges Thema auf, das in einer Variante, in Verkleinerung und Vergrößerung behandelt wird. Dabei ist die rhythmische Steigerung der Begleitstimmen besonders erwähnenswert. Im ersten Abschnitt beschränken sie sich auf Halbe und Viertel (Achtel kurz vor Schluß); in zweiten Abschnitt im 3/4-Takt wird die Variante des Themas (ähnlich gestaltet wie in Nr. 10) zuerst in Engführung behandelt, dann von einer Stimme oder zwei mit durchgehenden Achteltriolen kontrapunktiert; im dritten (4/4) erscheint das Thema in Verkleinerung 6x von einer oder zwei Stimmen mit l6teln kontrapunktiert, dann kommen sie auf Halbe, Viertel und Achtel zurück, und das Thema erscheint wiederum 6x in Vergrößerung, zuletzt auf der Oberstimme. [zitiert aus „Juan Bautista Cabanilles – Sein Leben und Werk“ von Arsenio Garcia-Ferreras]

Ich habe dieses Orgelwerk mit Samples der Rieger-Orgel im Konzerthaus Wien eingespielt.

Infos über Juan Cabanilles habe ich in meinem Beitrag Orgelwerke von Juan Cabanilles (1644-1712) zusammen getragen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn − 2 =