Musik aus dem „Index musicorum purgandorum“ eines besorgten Vaters

Die Sinfonie g-Moll KV 183 von Wolfgang Amadeus Mozart aus dem „Index musicorum purgandorum“ seines zutiefst besorgten Vaters Leopold, zum Leben erweckt von den gesampelten Damen und Herren des „Kirk Hunter Diamond Orchestra”.

Beschriebene Musik ist halt wie ein erzähltes Mittagessen.
Franz Grillparzer (1791 – 1872),
Wiener Hofkonzipist und Burgtheaterdichter

Dieser „wahren“ Erkenntnis Rechnung tragend werde ich nichts klug Geschissenes über diese Sinfonie erzählen, Wer das braucht, kann sich an dem klugen Wikipedia-Artikel über die Sinfonie g-Moll KV 183 des Wolfgang Amadeus Mozart delektieren. Ein Übriges: Musik erzählt keine Wahrheiten, sondern sie versucht lediglich dem Chaos der Gefühle eine Struktur – gleich dem Kristall, der aus der brodelnden Schmelze gezogen wird –  zu geben. Einen viel und gern zitierten Spruch Nietzsches aus „Also sprach Zarathustra“ abwandelnd, „verkünde“ ich:

Man muss noch Chaos in sich haben,
um eine Sinfonie (einen tanzenden Stern) gebären zu können. Weiterlesen

Kaspar Anton Karl van Beethoven: Zwölf Menuette für Orchester (1799)

 

arrangiert von A. Holsbergen und zum Leben erweckt von den gesampelten Damen und Herren des „Kirk Hunter Diamond Orchestra”.

1872 entdeckte der Bibliothekar des Wiener Künstler-Pensions-Instituts die handgeschriebenen Orchesterpartien von 12 Menuetten mit der Inschrift „Del Sigr. Luigi de Beethoven 1799“. Bald wurden diese Stücke als authentische Musik von Ludwig van Beethoven gefeiert. Experten aus aller Welt lobten die musikalische Qualität dieser Menuette und stellten Parallelen zu anderen Beethoven-Werken fest. Kinsky-Halm nummerierte sie als WoO 12 in seinem Beethoven-Werkverzeichnis, das 1955 veröffentlicht wurde.

Weiterlesen

G. F. Händel: Orgelkonzert A-Dur HWV 307 (op. 7 Nr. 2)

Besetzung: Soloorgel (Samples der Riegerorgel im Konzerthaus Wien, Vienna Konzerthaus Organ)
2 Oboen, Violinen I und II, Bratschen, Basso continuo (Samples Kirk Hunter Diamond Orchestra)

Die Satzfolge:
06:00 Ouverture (Allegro)
02:14 A tempo ordinario
06:59 Organo ad libitum (Andante, erster Satz der Triosonate A-Dur op.5 Nr.1 HWV 396, von mir bearbeitet für Orgel Solo)
08:50 Allegro (Basiert auf dem Satz „La Coquette“ aus der Suite Nr.6 der „Componimenti musicali per il Cembalo“ von Gottlieb Muffat)

Weiterlesen

G. F. Händel: Orgelkonzert B-Dur op. 7 Nr. 1 (HWV 306)

Besetzung: Soloorgel (Samples der Riegerorgel im Konzerthaus Wien, Vienna Konzerthaus Organ)
2 Oboen, Violinen I und II, Bratschen, Basso continuo (Samples Kirk Hunter Diamond Orchestra)

00:07  1. Andante 1 – Organo ad libitum – Andante 1
05:16  – Piano e Adagio
05:22  – Andante 2 – Organo ad libitum – Andante 2
09:03  – Adagio e piano
09:16  2. Largo e piano
12:02  3. Fuga
14:40  4. Adagio (Organo ad libitum: Passacaglia g-moll aus HWV 432, für Orgel bearbeitet)
18:53  5. Bourrée. Allegro

Die Sätze und ihre Reihung folgen der Hallischen Händel-Ausgabe, Serie IV: Instrumentalmusik, Band 8: Orgelkonzerte II, 1989 Kassel und Leipzig

Weiterlesen

G. F. Händel: Orgelkonzert F-Dur op. 4 Nr. 4

 

Besetzung: Soloorgel (Samples der Riegerorgel im Konzerthaus Wien, Vienna Konzerthaus Organ)
2 Oboen, Violinen I und II, Bratschen, Basso continuo (Samples Kirk Hunter Diamond Orchestra)

00:06 – Allegro
04:23 – Andante
10:39 – Adagio
11:36 – Allegro

Diesem Konzert, dessen Komposition bereits am 23. März 1735 von Händel beendet wurde, soll aus mehrfachen Gründen eine etwas ausführlichere Betrachtung gewidmet werden. Einmal gilt es in der Händel-Literatur seit langem schon als ein Meisterwerk. Zum anderen rechnet es in der musikalischen Praxis zu den relativ am häufigsten gespielten Orgelkonzerten Händels. Weiterlesen

Christoph Willibald Gluck: Reigen seliger Geister (Menuett und Air)

aus der Oper „Orpheus und Euridike

eingespielt mit Samples der Riegerorgel im Konzerthaus Wien (Vienna Konzerthaus Organ).

Hier versiegen ewig des Grames Tränen,
hier quält das Herz kein irdisch Sehnen,
nur Freud und Wonne atmet die Brust;
hier, wo nie des Kummers Klagen tönen,
herrscht nur Entzücken und Lust …

(Arie der Euridike im zweiten Akt der Oper) Weiterlesen

1 2 3 4 35